Morbides Denken (Paperback)

Morbides Denken By Jörg Schenuit (Editor), Andreas Fliedner (Editor) Cover Image

Morbides Denken (Paperback)

By Jörg Schenuit (Editor), Andreas Fliedner (Editor)

$38.00


Email or call for price
Nicht weniger als die Verdr ngung des Todes selbst scheint heute die Klage dar ber und der wohlfeile Ruf nach einer neuen ars moriendi zur Plattit de geronnen zu sein. Leben wir nicht l ngst in einer Kultur des Todes , wie sie Johannes Paul II. 1995 in seiner Enzyklika Evangelium vitae diagnostizierte?
Der Tod scheint in der Mitte der Gesellschaft angekommen, aus der einem tagt glich das Schwadronieren der Ethiker und Technokraten ber ein vorgeblich selbstbestimmtes Sterben , einen w rdevollen Tod und die medizinisch-gesellschaftliche Optimierung der Sterbehilfe entgegen-schallt. Ob das morbide Denken in dieser Lage Symptom, Notl sung oder eine M glichkeit ist, den Tod als Sehn-suchtsgestalt, als Moment der ultimativen Subversion und als gro es Leinen-los wiederzugewinnen, bleibt eine offene Frage. Klar ist nur: Das morbide Denken widerstrebt der ethischen Instrumentalisierung. Es hilft nicht, den Tod zu bew ltigen, sondern f delt sich in die Hinf lligkeit der menschlichen Existenz ein. Deshalb geb rdet es sich eher erotisch als weisheitlich. Es ist keine Lebenskunst, sondern eine Leidenschaft.
Product Details ISBN: 9783506785381
ISBN-10: 3506785389
Publisher: Brill Schoningh
Publication Date: May 4th, 2016
Language: German